🏡
Apfelmus-Muffins 
mit Sahne-Himbeer-Haube

 

Rezeptberechnung für 24 Stück, je nach Muffinblech-Größe

Zutaten
2 Esslöffel Haferflocken / 7 Esslöffel Milch
*
2 Eier / 1 Prise Salz / 25 g Zucker / 2 Päckchen Vanillezucker
1 Bio-Orange ** davon 1 Teelöffel Schalenabrieb
** restlichen Schalenabrieb in ein kleines Schraubglas, Saft auspressen und in
Eiswürfelbeutel füllen. Beides in die Gefriere geben. Oder anderweitig verwerten.
*
45 g Mehl (Type 405) / 45 g Speisestärke / ½Teelöffel Backpulver (gestrichen)
1 Messerspitze Natron alternativ statt ½Teelöffel Backpulver, 1 Teelöffel Backpulver, gestrichen nehmen
7 Esslöffel Rapsöl
150 g Apfelmus

Zubereitung
* Haferflocken mit Milch vermischen und etwas quellen lassen.
* Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Rührbesen vorbereiten.
* Eier, Salz, Zucker, Vanillezucker und Schalenabrieb schaumig rühren.
* Mehl, Speisestärke, Backpulver und Natron sorgfältig vermischen und sieben.
** Muffinblech gut ausfetten und mit Kokosraspeln ausstreuen. Backofen vorheizen.
* Gequollenen Haferflockenbrei, Mehlmischung, Öl und das Apfelmus in die Eiermasse einarbeiten.
* Den flüssigen Teig in den Mulden, etwas Rand frei lassen, verteilen und im Ofen backen.
* Etwas auskühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einer Kuchenplatte anrichten.

Weiteres
Kokosfett und Kokosraspeln für das Muffinblech

Weiteres für die Muffin-Haube
200 ml Sahne / 1 Vanillezucker / 1 Sahnesteif
24 Himbeeren / Zucker

Fertigstellung
* Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen.
* Mit einem Spritzbeutel auf die Muffins spritzen.
* Die nur ganz kurz gewaschenen und abgetropften Himbeeren mit Zucker befüllen,
vorsichtig drehen und mit der Zuckeröffnung auf die Sahne setzen.
* Bis zum Servieren in die Kühlung stellen.

BACKHINWEISE ausgehend von meinem Elektrobackofen
Backofen vorheizen: bevor der Teig in die Form gefüllt wird.
Elektro-Herd: 180° C (Ober-/Unterhitze)
Umluft: 160° C
Einschub: mittlere Schiene
Ofenzeiten: 15 Minuten
Ofen abschalten / Tür geschlossen: eventuell 3 - 5 Minuten Restwärme zum Fertigbacken nutzen.
Auf gewünschten Bräunungsgrad achten.

Bilder: Marie